Montag, 17. Juli 2017

Was fange ich mit meinen Skizzen an?

Wir setzen uns mit unseren Skizzen auseinander, reichen die Informationen aus, um ein größeres Bild davon anzufertigen?
Statt nach Fotos zu malen wäre es doch einmal interessant, nur nach Skizzen und der Erinnerung zu arbeiten. Das Gehirn ist faul und mit dem zufrieden, was es auf den ersten Blick meint zu erkennen, Baum grün, Himmel blau, usw. Beim Zeichnen vor Ort beobachtet man doch wenigstens eine halbe Stunde die Szene. Stück für Stück kommt die Erinnerung dann schon zurück, das kann man trainieren. Ein weiterer Vorteil: die nächsten Skizzen werden besser, da man weiß, was noch fehlt. 
Wenn möglich, würde ich ein Foto machen bevor ich anfange zu zeichnen, dann kann man eventuell darauf zurückgreifen um Detailinformationen festzuhalten.
So wie bei diesem Bild, da hatte ich nur wenige Minuten um die Szene festzuhalten. Die Schatten und die Umgebung sowie die Kopfhaltung des Pferdes habe ich später hinzugefügt als die anderen Hufe bearbeitet wurden.
Hier noch das Bild von Donnerstag aus dem Schaugarten, hinten bei den Gewächshäusern:
Ich habe kein neues Bild angefangen, nur das angefangene weitergemalt. Die Stockrosen haben sich natürlich verändert in der Woche, aber von diesem Stadium aus kann ich es im Atelier weitermachen (oder so lassen erstmal)
Am Sonntag habe ich endlich die russische Kirche in Potsdam auf dem Pfingstberg gemalt, das wollte ich schon lange mal machen.
Die Aquarellskizze im Skizzenbuch, dann von der gleichen Stelle aus mit Ölfarben.
Da es sehr bewölkt war konnte man keine Licht-und Schattenseiten erkennen.
Beim nächsten Mal würde ich ein größeres Querformat wählen um dem Gebäude mehr Raum zu geben. Auch hier wieder ein altbekannter Fehler, durch das Hochformat in der Ölskizze habe ich die Kirche länger gemalt, die obere querformatige Skizze kommt dem Original näher.
Also sucht doch einmal aus euren Werken eine Skizze heraus, die ihr umsetzen möchtet und bringt dazu auch großformatiges Papier mit. Bei schönem Wetter können wir auch gern wieder draußen malen und das vorgeschlagene Projekt bei schlechterem Wetter angehen.




Dienstag, 11. Juli 2017

Donnerstag im Schaugarten

Donnerstag werde ich am Nachmittag im Schaugarten der ehemaligen königlichen Gärtnerlehranstalt malen. Der Garten ist bis 20 geöffnet, falls jemand zum Unterricht dorthinkommen möchte, von 18-20 Uhr wäre Gelegenheit dazu. Der offizielle Eingang ist in der Königin-Luise-Straße 22.
Hinter den Gewächshäusern ist es auch sehr schön und ruhig.

Montag, 10. Juli 2017

Was fange ich mit meinen Skizzen an?

Beim letzten Mal haben wir uns wieder mit Komposition und Perspektive beschäftigt. Dazu mußten wir auf Fotos zurückgreifen. Vielleicht denkt Ihr morgen daran eigene Fotos oder besser Skizzen mitzubringen. Davon können wir dann wieder großformatige Bilder gestalten zu denen Ihr einen besseren Bezug habt. 
Hier seht Ihr noch ein paar Skizzen von gestern in Eberswalde, eine verlassene Papierfabrik am Finowkanal. Sie ist noch am nächsten Wochenende zu besichtigen, da die Künstlerinnen-Gruppe Endmoräne dort eine Ausstellung hat.
Der Vorteil nach diesen Skizzen zu arbeiten ist die Vereinfachung, da man nur das Wichtigste in die Zeichnung übernimmt.

Zur Sicherheit habe ich auch noch Fotos gemacht, falls ich doch noch ein Detail brauche. Dennoch würde ich empfehlen ein Bild nach einer Skizze anzufertigen. Falls man dort Defizite entdeckt kann man es beim nächsten Skizzieren berücksichtigen.

Montag, 26. Juni 2017

Malen am Bahnhof

Morgen, am Dienstag, den 27.Juni treffen wir uns erstmal oben im Malraum, dann sehen wir weiter, je nach Wetter können wir auch draußen zeichnen. Also seid auf Alles vorbereitet und bringt Euch Hocker mit. Ich kann dann auch vom Dublin Plein Air Festival berichten. Vielleicht hat ja jemand Lust, nächstes Jahr teilzunehmen.





Freitag, 2. Juni 2017

Sommerfest in Lichterfelde

Am Dienstag, den 6.Juni fällt der Unterricht aus,der nächste Termin ist am 13. Juni. 
Wir treffen uns erstmal oben im Unterrichtsraum und entscheiden dann nach Wetterlage ob wir draußen zeichnen oder im Raum bleiben.
Am Samstag, den 10.Juni findet am Bahnhof das Sommerfest statt, von 11-17 Uhr. Ich werde unsere Malgruppe dort wieder mit einem Stand vertreten.
Das Bodemuseum von der Ebertbrücke aus.
Abendstimmung auf der Friedrichsbrücke, die zur Museumsinsel führt.

Montag, 29. Mai 2017

Die königliche Gartenakademie

Morgen, am Dienstag,den 30.Mai treffen wir uns im Schaugarten der ehemaligen königlichen Gärtnerlehranstalt (15-17 Uhr), der in den letzten Jahren wiederhergestellt wurde. Der offizielle Eingang ist in der Königin-Luise-Str. 22, dort gibt es auch genügend Parkplätze. Man kann auch von der Altensteinstraße durch ein Tor hinter dem Café der königlichen Gartenakademie dorthinkommen. 
 Es gibt auch schattige Bereiche, nur stehen da nicht unbedingt Bänke, bringt Euch also Hocker mit.



Montag, 15. Mai 2017

Ostsee-Plein-Air

Zur Einstimmung auf unser Malwochenende auf Usedom zeige ich Euch hier meine Ergebnisse vom Ostsee-Plein-Air. Am Sonntag war es endlich mal windstill und warm, am Hafen von Kühlungsborn habe ich 2 Skizzen geschafft:

Falls Ihr auch Fischerboote malen möchtet, im Hafen von Lobbin gibt es auch solche Motive. 
Mehr Informationen und Bilder der Veranstaltung findet Ihr hier:
http://www.ostsee-zeitung.de/Themen/P/Plein-Air-Festival
Wir treffen uns am Freitag um 10 Uhr an der Seebrücke Ahlbeck, die ist im Zentrum und leicht zu finden. Je nach Wetter werden wir uns am Strand aufhalten oder uns mit der Bäderarchitektur beschäftigen. 
Von 13-15 Uhr machen wir eine Pause und treffen uns dann wieder an der Seebrücke. Von 15-18 Uhr malen wir dann wieder. Danach besprechen wir weitere Malorte für die nächsten beiden Tage kurzfristig nach Malwünschen und Wetter.
Für Nachzügler hier noch einmal meine Telefonnummer:
0160 97 24 01 17
Am Dienstag, den 16.05. findet der Malkurs wieder im Bahnhofsgebäude statt. Bei schönem Wetter gern auch draußen.